Im Westen nichts Neues.

In der letzten Woche wurde es etwas ruhiger. Wir warten auf die Fenster, die planmäßig am 15. August geliefert werden sollen. Danach kann der Elektriker ans Werk gehen, dann können Kupferdiebe auch nicht mehr so einfach ran.

Wir haben das Außengebinde des Dachstuhls noch weiß lackiert. Damit macht es schon einen schönen Eindruck. Unser Sachverständiger meinte, wir sollten die Hölzer streichen, bevor sie verbaut werden. Das hätte aber erfordert, dass das Holz wenigstens ein paar Tage vor dem Haus gelegen hätte, bevor es verbaut worden wäre. Die Zimmerleute waren da aber zu schnell. Gut, wir haben es gar nicht erst versucht.

Gestern hatten wir dann auch den Bemusterungstermin bei dem uns zugewiesenen Sanitärfachhandel. Dabei beließen wir die Toiletten-Keramiken und das Waschbecken des Gäste WCs beim Standard des Bauunternehmers. Das Waschbecken des großen Bades haben wir gegen etwas komfortableres (mit Ablagen und innerem Überlauf) getauscht. Wir sind auch so verrückt und nehmen für die Dusche einen Regenkopf.

Und, die Wanne kommt jetzt auch von Bette und ist 190 x 90 cm GROSS. Außerdem haben wir eine besondere Überlaufgarnitur mitbestellt, die es ermöglicht 5 cm höheren Wasserstand zu haben.

Ich freue mich schon aufs ausgedehnte Baden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun + = 15

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>